Mit Hammer bewaffnet: 43-Jähriger bedroht Familie

Mannheim-Neckarstadt - Ein Mann (43) hat eine Familie am Donnerstagabend mit einem Hammer bedroht.

Die Beamten nahmen den betrunkenen Mann mit. (Symbolbild)
Die Beamten nahmen den betrunkenen Mann mit. (Symbolbild)  © Patrick Seeger/dpa

Um kurz nach 22 Uhr klopfte der 43-Jährige mit einem Hammer in der Hand an der Wohnungstür der Familie in einem Mehrfamilienhaus in der Neckarpromenade, meldet die Polizei

Der elfjährige Sohn öffnete die Tür. Als er den Hammer-Mann sah, schlug er sie sofort wieder zu. 

Dies versuchte der 43-Jährige vergeblich zu verhindern - und schlug rund 20 Mal gegen die Tür, die dabei beschädigt wurde. 

"Die verängstigte Familie verständigte daraufhin die Polizei", schreiben die Beamten. Der im gleichen Anwesen wohnende Mann konnte in seiner Wohnung angetroffen und festgenommen werden.

Er war deutlich alkoholisiert. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von über 2,5 Promille. 

Der mitgeführte Hammer wurde ebenfalls aufgefunden und konnte sichergestellt werden.

Der Mann kam zunächst zum Polizeirevier. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde er in eine Fachklinik gebracht, wo er seinen Rausch ausschlafen konnte. Gegen ihn wird wegen Bedrohung und Sachbeschädigung ermittelt.

Wieder Gewalt im Stadtteil Neckarstadt

Der Stadtteil Neckarstadt geriet jüngst wegen Gewalttaten in die Schlagzeilen.

So wurde am Montag ein 35-Jähriger tot in seiner Wohnung aufgefunden. Er wurde Opfer eines Gewaltverbrechens (TAG24 berichtete). Am Mittwochabend starb ein 27-Jähriger, nachdem er zuvor mit einem Messer attackiert wurde (TAG24 berichtete).

Titelfoto: Patrick Seeger/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0