Autofahrer sorgt für Unfall von Polizei: Bevor er flüchtet, wird es richtig dreist

Mannheim - Dreister Vorfall im Mannheimer Stadtteil Sandhofen!

Der Fahrer fuhr mit aufheulendem Motorgeräusch um die Polizei herum, ehe er flüchtete. (Symbolbild)
Der Fahrer fuhr mit aufheulendem Motorgeräusch um die Polizei herum, ehe er flüchtete. (Symbolbild)  © 123RF/Yevhen

Wie die Polizei am Donnerstagnachmittag mitteilt, ist ein unbekannter Autofahrer am frühen Donnerstagmorgen gegen 5.30 Uhr auf der Frankenthaler Straße über Rot auf eine Kreuzung gefahren und hat damit einem Streifenwagen der Polizei die Vorfahrt genommen.

Der Fahrer des Polizeiwagens wich nach links aus, um einen Zusammenstoß zu vermeiden.

Dabei überfuhr er die dortige Verkehrsinsel und beschädigte sich das rechte Vorderrad am Bordstein und den Außenspiegel an einem Verkehrsschild.

Anschließend prallte der Streifenwagen gegen den Bordstein auf der gegenüberliegenden Seite, wodurch das linke Vorderrad beschädigt wurde.

Bevor der Verursacher vom Unfallort flüchtete, fuhr er noch mit aufheulendem Motorgeräusch um das Polizeiauto herum. Letztlich schoss er in Richtung Lampertheim davon.

Die Beamten gehen davon aus, dass es sich bei dem flüchtigen Wagen um einen weißen, hochmotorisierten Mercedes handelt. Über den Fahrer liegen derzeit keine weiteren Informationen vor.

Zeugen, die auf den Vorfall aufmerksam geworden sind und Angaben zu dem Mercedes geben können, werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizei Mannheim unter der Telefonnummer 0621/174-4222 zu melden.

Titelfoto: 123RF/Yevhen

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0