Alarm in Marburg: Bereich um Südbahnhof komplett gesperrt

Marburg - Der Bereich um den Südbahnhof der mittelhessischen Universitätsstadt Marburg wurde am Montagmorgen von der Polizei abgesperrt.

Der Bereich um den Südbahnhof von Marburg wurde abgesperrt (Symbolbild).
Der Bereich um den Südbahnhof von Marburg wurde abgesperrt (Symbolbild).  © Montage: dpa/Jan Woitas, dpa/Boris Roessler

Der Grund für die Maßnahme ist ein offenbar herrenloser Koffer, der vor einer Bankfiliale in der Frauenbergstraße aufgefunden wurde.

Ist es ein Fehlalarm oder beinhaltet das Gepäckstück eine Bombe? Diese Fragen sind aktuell noch völlig unklar.

Der verdächtige Koffer sei gegen 6.45 Uhr am Montag gemeldet worden, sagte ein Polizeisprecher.

Busse des öffentlichen Personennahverkehrs würden umgeleitet. Der Bahnverkehr im Bereich des Marburger Südbahnhofs sei zunächst eingestellt, hieß es weiter.

Experten des Landeskriminalamtes aus Wiesbaden sind angefordert. Sie sollen den Koffer untersuchen.

TAG24 wird weiter berichten.

Update, 11.40 Uhr: Polizei gibt Entwarnung, der Koffer ist leer

Die Polizei gibt Entwarnung: Der verdächtige Koffer ist leer. "Es bestand zu keiner Zeit eine Gefahr für die Bevölkerung", sagte ein Sprecher.

Experten des Landeskriminalamtes untersuchten den Gegenstand demnach mit einem Roboter. Die Absperrung des Bereichs um den Südbahnhof in Marburg wurde aufgehoben.

Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die Hinweise zu dem Koffer geben können. Die Beamten sind unter der Telefonnummer 064214060 erreichbar.

Titelfoto: Montage: dpa/Jan Woitas, dpa/Boris Roessler

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0