Marburg: Polizei sucht Baseballschläger und findet Waffen-Arsenal

Marburg - Die Polizei im mittelhessischen Landkreis Marburg-Biedenkopf fand bei der Durchsuchung eines Grundstücks ein regelrechtes Waffen-Arsenal.

Die Polizei veröffentlichte eine Bildcollage, welche die sichergestellten Waffen zeigt.
Die Polizei veröffentlichte eine Bildcollage, welche die sichergestellten Waffen zeigt.  © Polizeipräsidium Mittelhessen

Der Hintergrund des spektakulären Fundes sind Ermittlungen gegen einen 40 Jahre alten Mann, die schon seit Anfang Januar andauern, wie das Polizeipräsidium Mittelhessen am Mittwochmorgen mitteilte.

Der 40-Jährige ist der Polizei demnach schon mehrfach aufgefallen. Auch soll er einen 30 Jahre alten Mann "verbal und zudem mit einem Baseballschläger" massiv bedroht haben, wie ein Sprecher erklärte.

Anfang März vollstreckten Polizeibeamte einen Durchsuchungsbeschluss, um "Beweismittel, insbesondere den Baseballschläger zu finden", wie am Mittwochmorgen weiter mitgeteilt wurde.

Waffe an Gesamtschule in Dinslaken entdeckt, 900 Schüler mussten in Klassen ausharren
Polizeimeldungen Waffe an Gesamtschule in Dinslaken entdeckt, 900 Schüler mussten in Klassen ausharren

Die Beamten fanden jedoch sehr viel mehr als nur den besagten Baseballschläger. Sie stießen auf ein ganzes Waffen-Arsenal sowie auf eine kleine Menge verschiedener Drogen.

Das entdeckte Arsenal umfasste:
  • drei Luftdruck- und drei Soft-Air-Waffen
  • drei Äxte
  • eine Machete
  • sechs Messer
  • einen Schlagring
  • einen Laserpointer
  • Pfefferspray.

Waffen-Fund im Landkreis Marburg-Biedenkopf

Ebenso wurden CO2-Kapseln und diverse Munition für die gefundenen Waffen sichergestellt.

Gegen den 40-jährigen Mann aus dem Landkreis Marburg-Biedenkopf wird nun nicht mehr nur wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung und Bedrohung ermittelt, sondern auch wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittel- und Waffengesetz.

Titelfoto: Polizeipräsidium Mittelhessen

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: