Massive Diebstahlserie von teuren Autos: Täter haben krassen Schlüssel-Trick

Mainz - Besitzer hochwertiger Autos aufgepasst! Professionelle Kriminelle setzen einen neuen Schlüsseltrick ein, um so immer wieder teure Fahrzeuge zu stehlen.

In Rheinhessen haben professionelle Kriminelle mehrere Edelautos mithilfe eines neuen Schlüssel-Tricks gestohlen. (Symbolfoto)
In Rheinhessen haben professionelle Kriminelle mehrere Edelautos mithilfe eines neuen Schlüssel-Tricks gestohlen. (Symbolfoto)  © Sina Schuldt/dpa-tmn

Laut einem Polizeibericht kam es seit dem 16. September in Rheinhessen bereits zu acht Auto-Diebstählen mithilfe der neuen Technik. Der jüngste dieser vermehrt auftretenden Fälle ereignete sich nun am frühen Montagmorgen in Stadecken-Elsheim (Landkreis Mainz-Bingen).

Wie bei der gesamten Diebstahlserie hatte der Besitzer sein Fahrzeug frei zugänglich abgestellt, in diesem Fall am Abend unter einem Carport auf seinem Grundstück. Während der Nacht entwendeten die bislang unbekannten Täter dann den Audi Q5 des Eigentümers.

Eine Sache fiel den Ermittlern mittlerweile auf. Alle acht Fahrzeuge (vier Audi Q5, ein Audi Q7 und ein Mercedes-Benz) waren mit einem Keyless-Go-System ausgestattet.

Blutige Messer-Attacke an NRW-Tankstelle: Opfer und Angreifer schweben weiter in Lebensgefahr
Polizeimeldungen Blutige Messer-Attacke an NRW-Tankstelle: Opfer und Angreifer schweben weiter in Lebensgefahr

Außerdem befand sich bei allen Fällen der Wagenschlüssel jeweils im Wohnhaus und gleichzeitig in unmittelbarer Reichweite zu den Autos.

Europaweite Fahndung läuft: Polizei kennt wohl das genaue Vorgehen der Diebesbanden

Die Täter fangen Signale der Keyless-Go-Systeme ab, leiten diese weiter und verschaffen sich so Zugang zu den Autos. (Symbolfoto)
Die Täter fangen Signale der Keyless-Go-Systeme ab, leiten diese weiter und verschaffen sich so Zugang zu den Autos. (Symbolfoto)  © Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa-tmn

Nach derzeitigen polizeilichen Erkenntnissen stören die Täter wohl mit einem technischen Gerät die Funkwellen der Fahrzeugschlüssel. So können sie das originale Signal verlängern und das Keyless-Go-System überlisten.

Hierzu müssen sich die Kriminellen mit besagtem Kleingerät in der Nähe des Autoschlüssels aufhalten, um die Signale an ein zweites Gerät direkt an der Autotür weiterzuleiten. Dadurch lassen sich die Fahrzeuge im Anschluss öffnen und sogar starten, ohne dass etwaige Aufbruchsspuren entstehen.

Nun hat das Fachkommissariat für Bandenkriminalität der Direktion Mainz die Ermittlungen übernommen, da man von mehreren Tätern ausgeht, die im Verbund agieren.

Entgegenkommenden Verkehr missachtet: Frontalcrash auf B71
Polizeimeldungen Entgegenkommenden Verkehr missachtet: Frontalcrash auf B71

Alle geklauten Wagen werden aktuell europaweit gesucht und sind zur Fahndung ausgeschrieben.

Wer sachdienliche Hinweise zu den genannten Fällen geben kann, wird gebeten sich mit der Kriminalpolizei Mainz unter der Rufnummer 06131653633 in Verbindung zu setzen.

Titelfoto: Sina Schuldt/dpa-tmn

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: