Horror-Fund bei Spaziergang: Hund ohne Kopf treibt im Wasser

Memmingen - Es ist ein Fund, der einem einen eiskalten Schauer über den Rücken laufen lässt: Spaziergänger haben in einem Bach in Memmingen im Freistaat Bayern einen Hund ohne Kopf entdeckt. 

Für den Hund kam jede Hilfe zu spät. (Symbolbild)
Für den Hund kam jede Hilfe zu spät. (Symbolbild)  © 123RF/Surachai Charoenchaidej

Was dem armen Vierbeiner zugestoßen ist und wem er gehört, ist laut Polizeiangeben vom Dienstag bislang noch unklar. Es werde ermittelt.

"Da der Kopf des Hundes fehlte, gehen wir davon aus, dass er getötet wurde und wir ermitteln in alle Richtungen", sagte ein Polizeisprecher und führte darüber hinaus weiter aus: "Unter anderem hoffen wir, dass wir den Besitzer des Tieres finden."

Der mittelgroße Mischlingshund, der bereits am vergangenen Donnerstag von den Passanten entdeckt worden war, hat demnach eine weiße Fellzeichnung mit dunklen Streifen.

Zeugen sollen sich bei der Polizei melden. 

Titelfoto: 123RF/Surachai Charoenchaidej

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0