Mercedes AMG brettert mit irrer Geschwindigkeit durch Autobahnbaustelle

Wiesbaden - Da trauten die Polizeibeamten kaum ihren Augen: Mit einer unfassbaren Geschwindigkeit sauste ein Mercedes AMG durch eine Baustelle auf der A3.

Der Mercedes AMG raste mit 244 km/h durch die Baustelle.
Der Mercedes AMG raste mit 244 km/h durch die Baustelle.  © Polizei Wiesbaden

Der Vorfall ereignete sich laut einer am Dienstag veröffentlichen Polizeimeldung bereits am 21. November.

Gegen 10.19 Uhr blitzte es im Baustellenbereich zwischen der Anschlussstelle Raunheim und dem Wiesbadener Kreuz.

Der Fahrer eines Mercedes AMG raste mit einer geeichten Geschwindigkeit von 244 Stundenkilometern auf dem linken der drei Fahrstreifen durch den Baustellenbereich - obwohl dort nur 80 km/h erlaubt sind!

Der Mann muss daher nach Einschätzung der Beamten die Messstelle mit Vollgas und am absoluten Limit durchgefahren sein!

Da die Strecke wegen der Brückenarbeiten stark kurvig ausfällt und es an einem Samstagvormittag sicher nicht verkehrsarm ist, wurde die Fahrweise des Mercedes-Fahrers als grob verkehrswidrig eingeordnet. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde der Fall daher als unerlaubtes Einzelrennen eingestuft.

Der Fahrer muss sich daher nicht wegen einer Ordnungswidrigkeit, sondern wegen einer Straftat verantworten. Die Ermittlungen dauern an.

Titelfoto: Polizei Wiesbaden

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0