Ohne Maske und mit Fake-Attest unterwegs: Aggressiver Kunde sorgt für Ärger

Merseburg - Am Samstag verursachte ein aggressiver Maskenverweigerer in Merseburg einen Polizeieinsatz.

Am Samstag widersetzte sich ein 54-Jähriger in Merseburg der Maskenpflicht. (Symbolbild)
Am Samstag widersetzte sich ein 54-Jähriger in Merseburg der Maskenpflicht. (Symbolbild)  © Swen Pförtner/dpa

Der 54-Jährige betrat laut Polizeisprecher Alexander Junghans gegen Mittag ein Geschäft in der Gotthardstraße, ohne einen erforderlichen Mundschutz zu tragen.

Als eine Mitarbeiterin auf die Maskenpflicht hinwies, wurde er sofort aggressiv - sowohl verbal als auch körperlich. Er warf der Frau schließlich eine Warenverpackung ins Gesicht und machte sich in einen angrenzenden Laden davon.

Dort konnte der 54-Jährige kurz darauf von der Polizei gestellt werden. So einfach wollte er sich aber nicht geschlagen geben und zeigte den Beamten ein Dokument, das ihn angeblich von der Maskenpflicht befreie.

Fahrerin schläft am Steuer ein! Auto kracht Abhang hinunter
Polizeimeldungen Fahrerin schläft am Steuer ein! Auto kracht Abhang hinunter

Das Problem an der Sache: Wie die Polizisten noch vor Ort feststellten, handelte es sich bei dem Attest um eine Fälschung.

Gegen den Mann wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung und Urkundenfälschung ermittelt. Die attackierte Mitarbeiterin blieb glücklicherweise unverletzt.

Titelfoto: Swen Pförtner/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: