Mysteriöse Messer-Attacke: Unbekannte stechen plötzlich auf Fußgänger ein

Viersen - Zwei Unbekannte sollen Donnerstagnacht gegen 0.30 Uhr auf einer Straße in Viersen bei Düsseldorf plötzlich auf einen 27-jährigen Fußgänger eingestochen haben.

Ein 27-Jähriger wurde Donnerstagnacht in Viersen bei Düsseldorf Opfer einer plötzlichen Messerattacke. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise (Symbolbild).
Ein 27-Jähriger wurde Donnerstagnacht in Viersen bei Düsseldorf Opfer einer plötzlichen Messerattacke. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise (Symbolbild).  © 123RF/Ruediger Rebmann

Der junge Mann war auf dem Weg nach Hause, als zwei Unbekannte ihn in Höhe der Baustelle auf der Freiheitstraße / Goetersstraße in Viersen aus dem Nichts attackierten.

Die beiden dunkel gekleideten Männer hätten Masken und Kapuzen getragen. Sie hätten mit dem Opfer kein Wort gesprochen, sich aber in einer fremden Sprache untereinander unterhalten.

Ohne Beute seien die beiden Täter anschließend geflüchtet, berichtete die Polizei am Freitag.

Neue Details zum SEK-Einsatz auf A9: Verdächtiger in Klinik untergebracht
Polizeimeldungen Neue Details zum SEK-Einsatz auf A9: Verdächtiger in Klinik untergebracht

"Danach ging der Überfallene weiter und wurde auf der Straße Rahserfeld verletzt von Anwohnern gefunden und erstversorgt", teilte ein Polizeisprecher mit. Der Viersener kam daraufhin mit schweren Stichwunden am Bein in ein Krankenhaus.

Das Tatmotiv sei unklar. Das Opfer habe gesagt, es könne sich die Attacke nicht erklären.

Die Polizei sucht nun dringend Zeugen für das mysteriöse Geschehen. Die Täter wurden wie folgt beschrieben:

  • einer war zwischen 1,63 und 1,66 Meter groß
  • der andere zwischen 1,70 und 1,78 Meter
  • beide unterhielten sich in einer fremden, nicht näher zu definierenden Sprache
  • beide trugen Masken und eine Kapuze

Die Polizei bittet unter der Rufnummer 02162/377-0 um Hinweise.

Titelfoto: 123RF/Ruediger Rebmann

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: