Messerattacke am Wasserturm: Männergruppe flüchtet nach Angriff

Mannheim - Ein 22-Jähriger ist nach einem Streit am Wasserturm in Mannheim mit einem Messer verletzt worden.

Die Beamten fahndeten nach der Tat mit mehreren Streifenwagen nach der Gruppe. Ohne Erfolg. (Symbolbild)
Die Beamten fahndeten nach der Tat mit mehreren Streifenwagen nach der Gruppe. Ohne Erfolg. (Symbolbild)  © Rolf Vennenbernd/dpa

Der junge Mann hielt sich mit einer Freundin in der Nacht zum Samstag in der Innenstadt auf, als eine Gruppe mit mehreren Männern hinzukam, wie die Polizei am Samstag mitteilte.

Nach einigen Provokationen kam es zu Handgreiflichkeiten, bei der der 22-Jährige mit einem Messer verletzt wurde.

Zeugen kamen dem jungen Mann zur Hilfe, der in eine Klinik gebracht und operiert wurde. Ersten Erkenntnissen der Polizei zufolge wurde er schwer verletzt.

Razzia nach gewaltsamem Streit zweier Jugendgruppen in Oberbayern
Polizeimeldungen Razzia nach gewaltsamem Streit zweier Jugendgruppen in Oberbayern

Die Gruppe flüchtete in Richtung Bahnhof. Einer der Männer soll eine blutende Wunde davongetragen haben.

Die Beamten fahndeten mit mehr als zehn Streifenwagen nach der Gruppe, ohne Erfolg.

Die Männer werden wie folgt beschrieben:

  • 1. Täter: etwa 20 bis 23 Jahre alt, ungefähr 1,80 Meter groß, normale Figur, kurze dunkle Haare, schwarzes T-Shirt, vermutlich türkischer Herkunft
  • 2. Täter: 20 bis 23 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß, kurze dunkle Haare, rotes T-Shirt mit türkischer Flagge auf der Brust, blutende Verletzung an der rechten Hand

Von dem weiteren Verdächtigen liegt bislang noch keine Beschreibung vor. Das Kriminalkommissariat Mannheim hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Die Polizei sucht nun nach weiteren Zeugen.

Diese werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0621/174-4444 zu melden.

Titelfoto: Rolf Vennenbernd/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: