Miese Masche: Betrüger an Supermärkten in Kamenz und Königsbrück unterwegs

Kamenz - Am Mittwoch waren mehrere Betrüger mit einer Spendenmasche an verschiedenen Supermärkten in Kamenz und Königsbrück (Landkreis Bautzen) unterwegs gewesen.

Die Polizei sucht Zeugen, die die Betrüger-Bande beobachtet haben. (Symbolbild)
Die Polizei sucht Zeugen, die die Betrüger-Bande beobachtet haben. (Symbolbild)  © Friso Gentsch/dpa

Wie die Polizei mitteilte, waren die Betrüger am Mittwoch zwischen 11.30 Uhr und 13 Uhr in Kamenz und Königsbrück unterwegs. Dabei hatten sie eine dubiose Spendenmasche in petto.

Demnach waren die Gauner mit einer falschen Spendenliste unterwegs und sammelten an einem Aldi-Markt und einer Kaufland-Filiale angeblich für behinderte und taubstumme Kinder. 

Eine Polizeistreife stellte die Täter schließlich am Kaufland in Kamenz.

Wie die Polizei weiter mitteilte, handelte sich bei den Betrügern um eine 19-jährige Frau und zwei Männer im Alter von 20 und 22 Jahren. Sie waren allesamt rumänische Staatsangehörige.

Alle drei waren weder selbst behindert noch sammelten sie für eine gemeinnützige Organisation.

Die Polizei sucht Zeugen

Bei ihrer Gaunertour sollen die Rumänen auch Personen beleidigt und mit einer Getränkedose beworfen haben. Die Beamten erstatteten unter anderem Anzeige wegen des Verdachts des Betrugs.

Die Polizei sucht nun Personen, die in den vergangenen Tagen Geld an die Gruppe übergeben haben. Außerdem werden Zeugen gesucht, die Beobachtungen zu den Beleidigungen oder dem Wurf der Getränkedose beobachtet haben.

Das Polizeirevier Kamenz bittet um Hinweise.

Titelfoto: Friso Gentsch/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0