15-Jähriger überfällt Kiosk: Kassierer zeigt sich unbeeindruckt und reagiert genial!

Aachen - Ein Kiosk-Mitarbeiter in Aachen hat einen mutmaßlichen Räuber (15) eingeschlossen und die Polizei gerufen.

In Aachen hat ein Kiosk-Mitarbeiter einen mutmaßlichen Räuber (15) noch während der Tat im Geschäft eingeschlossen und die Polizei gerufen. (Symbolbild)
In Aachen hat ein Kiosk-Mitarbeiter einen mutmaßlichen Räuber (15) noch während der Tat im Geschäft eingeschlossen und die Polizei gerufen. (Symbolbild)  © Jonas Güttler/dpa

Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, hatte der Jugendliche den Kiosk auf der Süsterfeldstraße gegen 22 Uhr mit OP-Maske und schwarzer Mütze betreten und Geld verlangt. Nach Aussage des Kassierers hatte er dabei auch ein Messer in der Hand gehalten.

Der Mitarbeiter zeigte sich jedoch wenig beeindruckt von dem Auftritt des Heranwachsenden: Statt der dreisten Forderung nachzukommen, ging er schnurstracks zur Eingangstür, schloss sie ab und wählte kurzerhand den Notruf.

Bei seiner anschließenden Festnahme beteuerte der 15-Jährige gegenüber den Beamten, das Ganze sei nur Spaß gewesen und er habe sich eigentlich nur für 50 Cent Süßigkeiten kaufen wollen.

Vier Haftbefehle vollstreckt: Bundespolizei zerschlägt internationale Schleuserbande
Polizeimeldungen Vier Haftbefehle vollstreckt: Bundespolizei zerschlägt internationale Schleuserbande

Die Ordnungshüter kauften ihm diese Story allerdings nicht ab und nahmen ihn mit zur Wache, wo er später seinen Erziehungsberechtigten übergeben wurde. Das Messer fanden sie dabei nicht.

"Eine Strafanzeige wegen des Verdachts auf versuchte räuberische Erpressung wurde gefertigt. Die Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen", hieß es abschließend.

Titelfoto: Jonas Güttler/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: