Mit 4,6 Promille intus! Betrunkener haut aus Klinik ab und sagt der Polizei, dass es ihm gut geht

Mühlhausen - Mit einem besorgniserregenden Alkoholpegel ist ein 53-Jähriger aus dem Krankenhaus in Mühlhausen (Unstrut-Hainich-Kreis) abgehauen.

Aufgrund der Hilfsbereitschaft einer Nachbarin durfte der stark Betrunkene zu Hause bleiben. (Symbolfoto)
Aufgrund der Hilfsbereitschaft einer Nachbarin durfte der stark Betrunkene zu Hause bleiben. (Symbolfoto)  © 123RF/akz

Wie die Polizei mitteilte, konnte sich der Mann in der Nacht von Freitag auf Samstag unbemerkt aus der Klinik schleichen.

Das brisante Detail war jedoch, dass sich der 53-Jährige mit einem unglaublichen Alkoholwert von 4,6 Promille aus dem Krankenhaus entfernt hatte.

Die alarmierte Polizei machte sich anschließend auf den Weg und konnte den Alkoholisierten an seiner Wohnanschrift antreffen.

Nach Unfall mit Rübenlaster: Lkw-Fahrer verschwindet und ist nicht auffindbar
Polizeimeldungen Nach Unfall mit Rübenlaster: Lkw-Fahrer verschwindet und ist nicht auffindbar

Gegenüber den Beamten gab er an, dass es ihm eigentlich ganz gut geht und er nur etwas schlafen möchte.

Die Einsatzkräfte brachten den Trunkenbold nicht zurück ins Krankenhaus, da sich eine fürsorgliche Nachbarin dazu bereiterklärte, auf den Mann aufzupassen.

So konnte er in seinen eigenen vier Wänden in Ruhe seinen Rausch ausschlafen.

Titelfoto: 123RF/akz

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: