Mit 40 km/h! Betrunkener Radfahrer von Polizei erwischt

Bielefeld - Am Donnerstag wurden Polizisten auf einen Mann aufmerksam, der viel zu schnell mit seinem E-Bike unterwegs war. Der angetrunkene Fahrer hatte sein Rad offenbar manipuliert.

Mit dem Pedelec fuhr er mit einer Geschwindigkeit von 40km/h. (Symbolbild)
Mit dem Pedelec fuhr er mit einer Geschwindigkeit von 40km/h. (Symbolbild)  © 123RF/ Jozef Polc

Gegen 19:55 Uhr fiel Streifenbeamten ein Pedelec-Fahrer auf, der den Kreuzungsbereich Werner-Bock-Straße/Wilhelm-Bertelsmann-Straße mit auffällig schneller Geschwindigkeit in Richtung Bleichstraße befuhr.

Die Polizisten folgten dem E-Bike und lasen während der Verfolgung auf der Bleichstraße trotz gleichbleibendem Abstand eine gefahrene Geschwindigkeit von 40 km/h von dem Tacho ab.

In der Straße An der Walkenmühle hielten sie den Mann an.

Der 44-jährige Bielefelder gestand, das Rad so manipuliert zu haben, dass es schneller als erlaubt fahre. Einen Führerschein habe er nicht.

Während des Gesprächs nahmen die Polizisten Alkoholgeruch wahr. Ein anschließender Alkoholtest verlief positiv. Eine Ärztin entnahm dem Mann auf der Polizeiwache eine Blutprobe.

Die Polizeibeamten stellten sein Pedelec sicher.

Mehrere Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr, Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz sowie Fahren ohne Fahrerlaubnis wurden eingeleitet.

Titelfoto: 123RF/ Jozef Polc

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0