Mit Auto gegen Hauswand geprallt: Zwei Frauen in Wernigerode schwer verletzt

Wernigerode - Am Sonntagmorgen kam es zu einem Autounfall, bei dem zwei Personen schwer verletzt wurden. 

Der Skoda ist gegen mehrere Hindernisse geprallt.
Der Skoda ist gegen mehrere Hindernisse geprallt.  © Polizei Sachsen-Anhalt

Gegen 10 Uhr befuhr eine 75-jährige Frau aus Wernigerode mit ihrem Skoda die Bibenstraße.

Anscheinend beabsichtigte sie nach links in die Louis-Braille-Straße abzubiegen. Dabei verlor sie jedoch die Kontrolle über den Wagen und kam von der Fahrbahn ab. 

In der weiteren Folge streifte sie einen Strommast, durchbrach einen Zaun und prallte schließlich gegen die Hauswand eines Einfamilienhauses. 

Die 75-jährige Fahrzeugführerin sowie eine weitere Insassin, eine 29-jährige Frau aus Wernigerode, wurden dabei schwer verletzt. 

Beide Insassen des Skoda sind zur weiteren Behandlung stationär im Harzklinikum Wernigerode aufgenommen worden.

Der durch den Verkehrsunfall entstandene Sachschaden beträgt nach Angaben des Polizeireviers Harz etwa 15.000 Euro.

Gegen die 75-jährige Fahrzeugführerin leiteten die Beamten ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung ein.

Wieso die Fahrerin die Kontrolle über ihren Wagen verlor, ist momentan noch ungeklärt.

Titelfoto: Polizei Sachsen-Anhalt

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0