Alarm am Bahnhof! Polizei stoppt bewaffneten Mann in Tarnkleidung

Elmshorn – Aufregung am Bahnhof! Die Bundespolizei hat in Elmshorn im Kreis Pinneberg bei einen 18 Jahre alten Mann vier sogenannte Softair-Waffen sichergestellt. 

Die sichergestellten Softair-Waffen sehen täuschend echt aus.
Die sichergestellten Softair-Waffen sehen täuschend echt aus.  © Bundespolizeiinspektion Flensburg

Der junge Mann habe neben zwei Druckluftpistolen auch eine geladene Pumpgun und eine täuschend echt aussehende Softair-Maschinenpistole bei sich gehabt, teilte die Bundespolizei am Montag mit. 

Der 18-Jährige war am Samstagabend einer Streife der Bundespolizei im Bahnhof von Elmshorn ausgefallen, weil er Tarnkleidung und eine Weste mit vielen Patronentaschen trug und zudem eine Gewehrtasche bei sich hatte.

Ein Sprecher der Bundespolizei sagte, der junge Mann habe angegeben, zuvor mit Freunden auf einem privaten Grundstück mit den Softair-Waffen geschossen zu haben. Die Waffen wurden sichergestellt.

Der Mann muss mit einem Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz rechnen.


Nach Angaben des Polizeisprechers ist der Besitz der Waffen zwar erlaubt, sie dürfen aber in der Öffentlichkeit nicht sichtbar getragen werden.

Titelfoto: Bundespolizeiinspektion Flensburg

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0