Mit völlig vereister Scheibe: Seniorin (84) fährt los und kracht gegen mehrere Autos

Halver - Kratzer statt kratzen. Eine 84 Jahre alte Seniorin hat im nordrhein-westfälischen Halver für Aufregung gesorgt. Mit völlig vereister Scheibe fuhr sie aus ihrem Grundstück und beschädigte gleich mehrere Fahrzeuge. Einzig ein beherzt agierender Passant verhinderte wohl Schlimmeres.

Die Polizei fotografierte die vereiste Scheibe.
Die Polizei fotografierte die vereiste Scheibe.  © Polizei MK

Wie die Polizeidirektion Halver mitteilte, fuhr die Frau am Montagmorgen aus ihrem Grundstück.

Aufgrund der Witterung waren die Scheiben an ihrem Wagen vereist, sodass sie diese eigentlich hätte davon befreien müssen.

Das tat die 84-Jährige nicht und fuhr einfach los. An der Grundstücksausfahrt auf der Goethestraße in der 17.000-Einwohner-Stadt rammte sie dann bereits den ersten Wagen beim Zurücksetzen.

Beirren ließ sie sich davon nicht und fuhr weiter. In der Folge touchierte sie noch drei weitere Autos, zum Teil erheblich.

Schließlich war es ein Augenzeuge der reagierte und die nach Aussage der Polizei "verwirrte" Frau aufhielt und aus ihrem Wagen herausholte.

Sachschaden im fünfstelligen Bereich, Polizei nimmt Ermittlungen auf

Die Polizei nahm die Unfälle auf und sprach mit der Seniorin.
Die Polizei nahm die Unfälle auf und sprach mit der Seniorin.  © dmp press Ralf Roeger

Nachdem die Beamten anrückten und die Rambo-Serie aufnahm, beteuerte die 84-Jährige, ihre Scheibe "schon gekratzt" zu haben. Kurz darauf lenkte sie allerdings ein: "Also der Scheibenwischer hat gekratzt."

Das Ergebnis der blinden Fahrt ist beträchtlich: Neben Beulen und Kratzern nahmen die Beamten sogar abgerissene Fahrzeug-Teile in ihr Protokoll auf.

Der Gesamtsachschaden liegt wohl im unteren fünfstelligen Bereich, so die Polizei weiter.

Dem beherzt eingreifenden Augenzeugen ist es auch zu verdanken, dass bei der blinden Fahrt glücklicherweise nicht mehr passiert ist und keine Personen zu Schaden gekommen sind.

Die Frau blieb dem Vernehmen nach körperlich unverletzt. Ob sie ihren Führerschein abgeben musste, ist nicht bekannt.

Die Polizei muss nun wegen Unfallflucht ermitteln.

Titelfoto: Polizei MK , dmp press Ralf Roeger

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0