Anschlag auf Polizeiauto: Mordkommission ermittelt

Hamburg - In der Nacht zu Ostermontag hat es einen Angriff auf ein fahrendes Auto der Bundespolizei gegeben. 

Mitarbeiter der Spurensicherung untersuchen den Tatort.
Mitarbeiter der Spurensicherung untersuchen den Tatort.  © Blaulicht-News.de

Demnach habe ein 36-Jähriger in Hamburg-Hammerbrook das Fahrzeug der Bundespolizei mit einem Ziegelstein beworfen und beschädigt.

Die Beamten blieben nach Polizeiangaben unverletzt und konnten den Verdächtigen vorläufig festnehmen. 

Als es zu dem Vorfall kam, waren die Beamten allerdings mit ihrem Streifenwagen auf dem Weg zu einem Einsatz, hatten Blaulicht und Einsatzhorn eingeschaltet. 

Die Mordkommission übernahm die Ermittlungen gegen den Mann.

Titelfoto: Blaulicht-News.de

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: