Motorboot kracht gegen Brückenpfeiler: Bootsführer (62) verletzt!

Pirna - Eine Bootsfahrt endete für einen Mann (62) am Pfeiler der Stadtbrücke Pirna. Dabei wurde das Motorboot beschädigt, der Bootsführer kam ins Krankenhaus. Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen.

Die Wasserschutzpolizei ermittelt jetzt zum Unfallhergang. (Symbolbild)
Die Wasserschutzpolizei ermittelt jetzt zum Unfallhergang. (Symbolbild)  © Eric Münch

Wie die Polizei am heutigen Montag mitteilte, ereignete sich das Unglück am Sonntag.

Demnach war ein Mann alleine gegen 14.50 Uhr mit einem Motorboot unterwegs, als er unvermittelt gegen den Pfeiler der Stadtbrücke krachte.

Bei dem Zusammenstoß wurde das Boot wohl stark beschädigt. Eine genaue Schadenssumme wollte die Polizei indes nicht nennen.

Alles wegen einer Baustelle: Bürgermeister erhält Todesdrohungen
Polizeimeldungen Alles wegen einer Baustelle: Bürgermeister erhält Todesdrohungen

Dann stellte sich heraus: Der Mann war auch noch alkoholisiert, als er das Boot gegen die Brücke setzte! Ein Atemalkoholtest ergab 0,92 Promille.

Der 62-Jährige wurde mit Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert und behandelt.

Wie die Wasserschutzpolizei auf Nachfrage von TAG24 erklärte, muss der 62-Jährige jetzt mit einem Strafverfahren wegen Gefährdung des Schiffsverkehrs rechnen.

Seinen Motorboot-Führerschein wird er wohl behalten dürfen - der Mann war zum ersten Mal mit Alkohol am Steuerrad aufgefallen.

Die genauen Umstände der Havarie sind noch nicht klar. Insbesondere die Minuten vor dem Zusammenstoß werfen noch Fragen auf. Deswegen sucht die Polizei jetzt nach Zeugen. Hinweise nimmt die Wasserschutzpolizei unter 0351/8663525 entgegen.

Titelfoto: Eric Münch

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: