Mutmaßlicher Einbrecher will fliehen: Er hat nicht mit Polizeihund "Drago" gerechnet!

Essen - Mit einem beherzten Biss in den Arm hat Polizeihund "Drago" in der Nacht zum Mittwoch einen mutmaßlichen Einbrecher (20) in Essen gestoppt.

In Essen hat Polizeihund "Drago" in der Nacht zu Mittwoch einen mutmaßlichen Einbrecher (20) gestoppt. Zeugen hatten den Einbruch zuvor bemerkt und die Polizei alarmiert. (Symbolbild)
In Essen hat Polizeihund "Drago" in der Nacht zu Mittwoch einen mutmaßlichen Einbrecher (20) gestoppt. Zeugen hatten den Einbruch zuvor bemerkt und die Polizei alarmiert. (Symbolbild)  © 123rf/stylephotographs, Polizei Essen (Bildmontage)

Zwei Zeugen (23, 24) hatten in der Nacht zu Mittwoch gegen 0.30 Uhr erst einen lauten Knall in der Essener Innenstadt wahrgenommen und gleich darauf die Sirenen einer Alarmanlage aufheulen hören.

Dann entdeckten sie nicht nur die zerschlagene Schaufensterscheibe eines Mobilfunk-Geschäfts, sondern auch den mutmaßlichen Einbrecher, der gerade vom Tatort flüchtete. Sogleich alarmierten die Zeugen die Polizei und beschrieben den Mann.

Die Beamten rückten mit mehreren Streifenwagen an und suchten das Gebiet nach dem Verdächtigen ab - darunter auch ein Polizist, der zur Unterstützung Diensthund "Drago" dabei hatte.

Polizei hofft nach Leichenfund auf Hinweise und veröffentlicht Bild von einem Tattoo
Polizeimeldungen Polizei hofft nach Leichenfund auf Hinweise und veröffentlicht Bild von einem Tattoo

In Höhe der Teichstraße stieß das Zweier-Gespann dann auf den Verdächtigen, der sofort davon spurtete und auch nach mehrmaliger Aufforderung des Beamten nicht daran dachte, stehenzubleiben.

Keine gute Idee! Denn daraufhin ließ der Polizist den siebenjährigen Rottweiler von der Leine, der den Mann bereits ins Visier genommen hatte. Nach einem kurzen Sprint stellte der Hund den 20-Jährigen mit einem "beherzten Biss" in den Arm, wie die Polizei angab.

Der Verletzte wurde festgenommen und zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die restliche Nacht verbrachte er in einer Zelle. Nach seiner Vernehmung konnte der junge Mann wieder gehen.

Der 20-Jährige muss sich nun wegen versuchten Einbruchdiebstahls verantworten.

Titelfoto: 123rf/stylephotographs, Polizei Essen (Bildmontage)

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: