Mutterseelenallein: Junge (3) irrt nachts im Schlafanzug herum

Köfering - Weil sie einen kleinen Jungen im Schlafanzug entdeckt hatte, der im Landkreis Regensburg völlig alleine umherlief, hat eine 22-jährige Autofahrerin die Polizei verständigt.

Der kleine Junge büxte in der Nacht unbemerkt aus. (Symbolbild)
Der kleine Junge büxte in der Nacht unbemerkt aus. (Symbolbild)  © viktoriia88/123RF

Der Dreijährige war über Nacht bei seiner Großmutter gewesen und hatte sich am frühen Morgen unbemerkt aus dem Haus geschlichen, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Die junge Frau bemerkte das Kind gegen 5.30 Uhr am Samstag in Köfering und setzte es zu sich ins Auto, bis die Beamten kamen.

Als der Großmutter das Verschwinden auffiel, verständigte sie den Angaben zufolge sofort die Eltern. Diese meldeten den Jungen schließlich bei der Polizei als vermisst.

Nur kurze Zeit später konnten die Eltern den kleinen Ausreißer wohlbehalten von der Dienststelle abholen.

Titelfoto: viktoriia88/123RF

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: