Mysteriös: Autos rasen durch Bonn, dann fängt ein Fahrzeug plötzlich Feuer

Bonn - Am Dienstagabend meldeten Passanten der Bonner Polizei ein brennendes Auto auf der Straße "Beckers Kreuz" im Stadtteil Villip.

Die eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen führten noch nicht zur Ermittlung der beobachteten Person und des Geländewagens. (Foto: Symbolbild)
Die eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen führten noch nicht zur Ermittlung der beobachteten Person und des Geländewagens. (Foto: Symbolbild)  © Rene Priebe/dpa

Eine Zeugin hatte zuvor beobachtet, wie ein silberner Mercedes Geländewagen mit Bonner Kennzeichen und ein weißer Renault Trafic Van mit Kölner Nummernschild gegen 21 Uhr mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit in die Straße "Beckers Kreuz" gerast seien.

Im Bereich einer Parkfläche auf Höhe der Pferdeklinik habe der Van schließlich angehalten. Als der Fahrer des Wagens ausstieg und in Richtung L158 davonlief, bemerkte die Zeugin, dass es im Inneren des Autos brannte.

Der Mercedes Geländewagen wendete in dieser mysteriösen Situation und fuhr anschließend ebenfalls in Richtung L158 davon.

Kleiner Junge stürzt vom Vordach in die Tiefe
Polizeimeldungen Kleiner Junge stürzt vom Vordach in die Tiefe

Die von Zeugen alarmierten Einsatzkräfte der Feuerwehr brachten den Fahrzeugbrand schnell unter Kontrolle. Der ausgebrannte Wagen wurde von Beamten der Polizei sichergestellt.

Bislang noch kein Fahndungserfolg der Polizei

Die sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen führten bislang noch nicht zur Ermittlung der beobachteten Person und des Geländewagens.

Der Fahrer des Vans sei laut Zeugenaussage circa 170 bis 180 Zentimeter groß und von sportlicher Statur. Er trug zum Zeitpunkt des Unglücks eine Glatze.

Das zuständige Kriminalkommissariat 11 hat die weitergehenden Ermittlungen zu dem Fall übernommen.

Nach dem derzeitigen Kenntnisstand wurde der Renault am 19. Februar 2021 in den Mittagsstunden im Bonner Stadtteil Castell entwendet.

Zeugen, die am Dienstagabend, gegen 21 Uhr, rund um die Straße "Beckers Kreuz" in Villip, etwas Verdächtiges beobachtet haben, oder denen bereits zuvor der gestohlene weiße Van aufgefallen ist, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0228/150 mit der Kriminalwache in Verbindung zu setzen.

Titelfoto: Rene Priebe/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: