Nach Brandanschlag auf Ulmer Synagoge: Wer hat diesen Mann gesehen?

Ulm - Nach dem Brandanschlag auf die Synagoge in Ulm sucht die Polizei mit Bildern nach dem mutmaßlichen Täter.

Nach diesem Mann suchte die Polizei öffentlich mit Fotos.
Nach diesem Mann suchte die Polizei öffentlich mit Fotos.  © Polizeipräsidium Ulm

Die Fotos zeigen einen Mann am Tag des Anschlags während einer Busfahrt.

Die Ermittler gehen davon aus, dass es sich bei dem Mann um den Täter handeln könnte, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Donnerstag mit.

Der Gesuchte wird wie folgt beschrieben:

Direkt vor Polizeiwache: Schon wieder Streifenwagen in Brand gesetzt!
Polizeimeldungen Direkt vor Polizeiwache: Schon wieder Streifenwagen in Brand gesetzt!
  • etwa 1,80 Meter groß
  • Bei der Tat trug er einen dunklen Kapuzenpullover, eine blaue Jeans, weiße Turnschuhe mit schwarzen Streifen und eine weiße FFP2-Schutzmaske.
  • Außerdem ist der Mann am linken Unterarm tätowiert.

Hinweise nehmen die Beamten unter den Rufnummern 0731/188-4711 oder 0731/188-0 entgegen.

Ein bislang Unbekannter hatte Anfang Juni aus einer Flasche eine Flüssigkeit an der Fassade der Synagoge ausgeleert und angezündet.

Da ein Passant dies beobachtete und umgehend die Feuerwehr rief, wurde der Brand schnell gelöscht.

Die Fassade der Synagoge sowie eine Glasscheibe wurden beschädigt, verletzt wurde niemand. Die Tat hatte im Land für Empörung gesorgt.

Update, 22. Juni: Tatverdächtiger identifziert

Nach dem Brandanschlag hat die Polizei einen Verdächtigen identifiziert. Nach dem Mann werde nun gefahndet, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Dienstag mit.

Details wollte ein Polizeisprecher auf Nachfrage nicht nennen.

Titelfoto: Polizeipräsidium Ulm

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: