Nach deutschem EM-Sieg gegen Portugal: Autokorso endet wegen 367-PS-BMW beinahe tragisch

Büdingen - Da hat die Freude über den ersten Sieg der Deutschen Nationalmannschaft bei der Europameisterschaft gegen Portugal einen PS-Protzer wohl etwas überheblich gemacht. Im hessischen Büdingen im Wetteraukreis hätte dessen überzogene Zurschaustellung seines Autos im Zuge eines Autokorsos am Samstag beinahe für ein Unglück gesorgt.

Die Polizei entzog dem PS-Protzer nach dem Unfall im Zuge eines Autokorsos in Büdingen den Führerschein. (Symbolfoto)
Die Polizei entzog dem PS-Protzer nach dem Unfall im Zuge eines Autokorsos in Büdingen den Führerschein. (Symbolfoto)  © Montage: 123RF/Thomas Lukassek, 123RF/photoschmidt

Über den Vorfall berichtete ein Sprecher des mittelhessischen Polizeipräsidiums am Montagnachmittag. Demnach habe es der 22 Jahre alte Fahrer eines BMWs mit 367 Pferdestärken gegen 20.10 Uhr wohl kaum abwarten können, sich dem durch die Stadt streifenden Autokorso anzuschließen.

Während er mit den weiteren Fußballfans jubelte, wollte er diese wohl auch mit der motorisierten Wucht seines schwarzen Flitzers beeindrucken. Deshalb beschleunigte er den Wagen im Bereich des Kreisels in der Bahnhofstraße Ecke Berliner Straße enorm, um gezielt einen sogenannten Drift auf den Asphalt zu legen.

Doch genau das hätte den anderen Feiernden, wie auch ihm selbst, durchaus zum Verhängnis werden können. Denn bei seinem waghalsigen - und ziemlich unnötigen - Manöver verlor der 22-Jährige die Kontrolle über seinen BMW und fuhr insgesamt acht Poller zu Schrott, während er auf den Gehweg abkam.

Tierquälerei: Shetland-Pony mit Blick auf unerreichbares Wasser fixiert
Polizeimeldungen Tierquälerei: Shetland-Pony mit Blick auf unerreichbares Wasser fixiert

Dass sich zu diesem Zeitpunkt keine Menschen an dieser Stelle aufhielten und es somit zu keinem tragischen Unglück kam, ist laut den Ermittlern zu großen Teilen dem Zufall zu verdanken.

Auch dass die durch die Wucht des Aufpralls umherschiessenden Poller keine Personen trafen, kann mit Fug und Recht als reines Glück bezeichnet werden.

Glück im Unglück: PS-Protzer verursacht während Autokorso Unfall in Büdingen - keine Verletzten

Aber auch der BMW-Fahrer und seine 21 Jahre alte Beifahrerin blieben bei dem Crash unverletzt. Das Auto hatte bei dem Zwischenfall weniger Glück und wurde an der Front erheblich beschädigt.

Seinen Führerschein war der Auto-Poser danach fürs Erste los. Die weiteren EM-Spiele und eventuellen Siege der Nationalmannschaft wird er vorerst zu Fuß feiern müssen.

Zeugen des Unfalls oder Personen, die bei dem Vorfall zu Schaden gekommen sind, werden darüber hinaus gebeten, sich unter der Rufnummer 06042/96480 an die Polizei in Büdingen zu wenden.

Titelfoto: Montage: 123RF/Thomas Lukassek, 123RF/photoschmidt

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: