Nach lebensgefährlichem Faustschlag: 26-Jähriger weiter auf Intensivstation

Düsseldorf - Der mit einem Faustschlag am Düsseldorfer Elbsee lebensgefährlich verletzte 26-Jährige ist am Montag weiter auf einer Intensivstation behandelt worden.

Am Montag lag der in Düsseldorf durch einen Faustschlag lebensgefährlich verletzte Mann (26) weiter auf der Intensivstation. Die Polizei sucht weiterhin Zeugen. (Symbolbild)
Am Montag lag der in Düsseldorf durch einen Faustschlag lebensgefährlich verletzte Mann (26) weiter auf der Intensivstation. Die Polizei sucht weiterhin Zeugen. (Symbolbild)  © 123rf/foottoo

Das teilte ein Polizeisprecher auf Anfrage mit.

Der junge Mann war am Samstag Opfer einer Auseinandersetzung geworden, als er sich mit fünf bis sechs weiteren Männern an dem See in Düsseldorf aufgehalten hatte.

Unabhängige Zeugen hatten beobachtet, wie der Mann einen Fausthieb ins Gesicht bekam und der Rest der Gruppe flüchtete.

"Heil Hitler"-Rufe: Randalierende Teenager lösen Polizeieinsatz aus
Polizeimeldungen "Heil Hitler"-Rufe: Randalierende Teenager lösen Polizeieinsatz aus

In welchem Verhältnis die Streitenden zueinander standen, war weiter unklar. Auch die Hintergründe der Auseinandersetzung waren offen.

Die Polizei sucht unter der Rufnummer 0211/8700 weiter nach Zeugen, die Hinweise zu dem Vorfall geben können.

Das Geschehen habe sich in der Nähe einer Wellness-Therme abgespielt.

Titelfoto: 123rf/foottoo

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: