Nach Raubüberfall an Tankstelle in Höhenberg: Polizei sucht nach Zeugen

Köln - Zwei Tage nach dem bewaffneten Raubüberfall auf eine JET-Tankstelle im Kölner Stadtteil Höhenberg hat die Polizei nun mögliche Zeugen gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Die Polizei Köln sucht nun eindringlich nach weiteren Zeugen, die die Tat in Höhenberg beobachtet haben. (Symbolbild)
Die Polizei Köln sucht nun eindringlich nach weiteren Zeugen, die die Tat in Höhenberg beobachtet haben. (Symbolbild)  © Christophe Gateau/dpa

Die Tankstelle auf der Berliner Straße wurde am vergangenen Dienstag (5. Juli) gegen 22 Uhr von einem Mann überfallen, der bei dem Raubzug Bargeld und Zigaretten erbeutet hatte.

Erste Zeugen, die die Tat beobachten konnten, gaben bei der Polizei an, dass der Täter zwischen 20 und 30 Jahre alt sei und circa 175 cm groß sei. Der Tatverdächtige habe demnach den 19-jährigen Kassierer mit einer Pistole bedroht und Bargeld und Zigaretten verlangt.

Nachdem der verängstigte und eingeschüchterte Kassierer den Forderungen nachgab, packte der Tatverdächtige seine Beute in einen mitgebrachten Stoffbeutel. Zeugenangaben zufolge soll der Mann anschließend in Richtung der Bushaltestelle "Im Weidenbruch" gelaufen sein.

Dieb (17) flüchtet mit 30 Goldketten aus Juwelierladen, dann geht alles schief
Polizeimeldungen Dieb (17) flüchtet mit 30 Goldketten aus Juwelierladen, dann geht alles schief

Der als schlank beschriebene Mann war mit einer dunklen Hose und einem dunklen Pullover mit auffälligen weißen Längsstreifen im Brustbereich bekleidet. Zudem trug er eine dunkle Wollmütze, einen medizinischen Mundschutz und dunkle Handschuhe.

Wer von Euch die Tat beobachtet hat oder gegen 22 Uhr im Bereich der Berliner Straße unterwegs war und etwas Verdächtiges gesehen hat, soll sich bitte unter der 02212290 oder per Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de bei der Polizei melden.

Titelfoto: Christophe Gateau/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: