Nach schwerem Baggerunfall: 49-Jähriger stirbt im Krankenhaus

Freiberg am Neckar-Beihingen - Bei einem schweren Arbeitsunfall am Montag ist ein 49-Jähriger lebensgefährlich verletzt worden - nun starb er.

Einsatzkräfte am Montag im Freiberger Ortsteil Beihingen.
Einsatzkräfte am Montag im Freiberger Ortsteil Beihingen.  © SDMG / Hemmann

Wie die Polizei am Freitag mitteilt, erlag der Baggerfahrer am Donnerstagabend gegen 21.30 Uhr in einem Krankenhaus seinen schweren Verletzungen.

Wie berichtet, war der Mann mit einem Minibagger an einer Baugrube in der Daimlerstraße zugange gewesen.

Als er mit dem Fahrzeug eine schmale Durchfahrt zwischen der Baugrube und einer rund drei Meter tiefen Böschung befuhr, rutschte der Bagger ab und überschlug sich.

Nach Krawall bei palästinensischer Demo in Mannheim: 26 Verdächtige ermittelt
Polizeimeldungen Nach Krawall bei palästinensischer Demo in Mannheim: 26 Verdächtige ermittelt

Der 49-Jährige wurde eingeklemmt und lebensgefährlich verletzt.

Mehrere Zeugen eilten dem Mann sofort zu Hilfe, hoben mit vereinten Kräften den Bagger leicht an und konnten den Verletzten unter dem Fahrzeug herausziehen.

"Hierbei zogen sich die Ersthelfer, die sofort mit einer Reanimation begannen, teilweise selbst Verletzungen zu", so die Polizei am Montag.

Titelfoto: SDMG / Hemmann

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: