Nach Streit mit den Eltern: Kinder steigen alleine in Zug und fahren in anderes Bundesland

Bebra – Allein auf Reisen! Nach einem Streit mit ihren Eltern sind zwei Schwestern im Alter von acht und elf Jahren von zu Hause weggelaufen und mit dem Zug von Hessen bis nach Niedersachsen gefahren.

Die beiden Mädchen fuhren mit dem Zug alleine bis nach Niedersachsen. (Symbolbild)
Die beiden Mädchen fuhren mit dem Zug alleine bis nach Niedersachsen. (Symbolbild)  © Sven Hoppe/dpa

Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, wurden die beiden Ausreißerinnen am Dienstagabend von einem Zugbegleiter aufgegriffen und am Bahnhof Bebra (Landkreis Hersfeld-Rotenburg) in die Obhut der Polizei übergeben.

Nach einem laut Polizei belanglosen Streit hätten die Schwestern aus dem Lahn-Dill-Kreis "kurzerhand Rucksäcke mit Proviant gepackt, ein wenig Geld aus ihren Spardosen für alle Eventualitäten eingesteckt und dann mit ihren Fahrrädern das Zuhause verlassen".

Mit dem Zug ging es dann nach Niedersachen und wieder zurück nach Hessen. Die Eltern holten ihre Töchter bei der Polizei in Rotenburg ab.

"Die beiden Kuscheltiere, die sich die Schwestern vom Taschengeld im Bahnhof Kassel gekauft hatten, werden sie aber wahrscheinlich noch lange an diesen außergewöhnlichen Tag erinnern", hieß es in der Mitteilung.

Titelfoto: Sven Hoppe/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: