Nach zufälligem Drogen-Plantagen-Fund: Polizei wird erneut fündig und nimmt zwei Männer fest

Wuppertal – Die Wuppertaler Polizei fand am vergangenen Samstag durch einen gemeldeten Brand rein zufällig eine Cannabis-Plantage. Die sofort eingeleiteten Ermittlungen führten die Beamtinnen und Beamten nun zu einem weiteren Fundort.

Das "verwinkelte Gebäude" wurde von den Einsatzkräften beobachtet, bis sie zwei Tatverdächtige festnehmen konnten.
Das "verwinkelte Gebäude" wurde von den Einsatzkräften beobachtet, bis sie zwei Tatverdächtige festnehmen konnten.  © Tim Oelbermann

Wie die Polizei mitteilte, fanden die Ermittler in dem "verwinkelten Gebäude" an der Ronsdorfer Straße in Wuppertal-Elberfeld am gestrigen Montag eine weitere Plantage mit einer großen Menge von Pflanzen.

Die Einsatzkräfte fanden dort nicht nur die Gewächse vor, sondern auch zwei Tatverdächtige im Alter von 30 und 36 Jahren.

Nach Angaben der Polizei waren die beiden gerade im Begriff die Pflanzen abzuernten, um den Ertrag zu sichern. Die Polizei kam ihnen zuvor und nahm sie fest.

Mit Messer, Machete und Motorradhelm: 23-Jähriger attackiert Ehepaar
Polizeimeldungen Mit Messer, Machete und Motorradhelm: 23-Jähriger attackiert Ehepaar

Insgesamt konnten die Ermittler in beiden Häusern ungefähr 1200 Cannabis-Pflanzen sicherstellen.

Außerdem durchsuchte die Kriminalpolizei am gestrigen Montag zwei weitere Wohnungen in Elberfeld und Barmen.

Auch hier konnten die Beamtinnen und Beamten wichtige Beweismittel sicherstellen.

Die Kriminalpolizei fand in beiden Wohnungen insgesamt 1200 Cannabispflanzen.
Die Kriminalpolizei fand in beiden Wohnungen insgesamt 1200 Cannabispflanzen.  © Tim Oelbermann

Die festgenommenen Männer wurden auf Antrag der Staatsanwaltschaft einem Haftrichter vorgeführt, der daraufhin die Untersuchungshaft anordnete.

Titelfoto: Tim Oelbermann

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: