Nachbarschaftsstreit eskaliert: Mann (41) mit Messer schwer verletzt

Wiesbaden - Am Montagnachmittag eskalierte in einem Mehrfamilienhaus in der Bleichstraße ein Streit zwischen zwei Nachbarn. Dabei wurde ein 41-Jähriger schwer verletzt.

Die Polizei fahndete mit einem Großaufgebot nach dem mutmaßlichen Täter.
Die Polizei fahndete mit einem Großaufgebot nach dem mutmaßlichen Täter.  © wiesbaden112.de

Wie die Polizei mitteilte, stritten sich das 41-jährige Opfer und der ebenfalls 41-jährige Nachbar gegen 16 Uhr in der Wohnung des Opfers. Daraus entwickelte sich eine körperliche Auseinandersetzung.

Schließlich soll der Nachbar auf seinen Kontrahenten eingestochen haben. Der Tatverdächtige flüchtete daraufhin.

Durch eine groß angelegte Fahndung konnte der Tatverdächtige jedoch noch am selben Abend gegen 20.30 Uhr festgenommen werden.

Im Laufe des Dienstags soll der Mann der Staatsanwaltschaft vorgeführt werden.

Das Opfer wurde in eine Krankenhaus gebracht und ist außer Lebensgefahr.

Titelfoto: wiesbaden112.de

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0