Nackte "Frau" in Wald gefunden: Polizei steht vor Rätsel

Falkenstein - Ein kurioser Fund beschäftigt aktuell die Beamten der Polizei im südhessischen Königstein im Hochtaunuskreis. In einem Waldstück wurde dort eine nackte Frau entdeckt.

Die im Wald entdeckte Statue stellt einen Akt einer sitzenden Frau mit ausgestreckten Armen dar.
Die im Wald entdeckte Statue stellt einen Akt einer sitzenden Frau mit ausgestreckten Armen dar.  © Polizeidirektion Hochtaunus

Wie ein Sprecher der Polizeidirektion Hochtaunus am Mittwochnachmittag bekannt gab, war diese bereits am vorangegangenen Freitag, den 26. Februar, in dem Wald nahe des Königsteiner Stadtteils Falkenstein gefunden worden.

Warum man die Frau nicht selbst fragen kann, was sie vollkommen unbekleidet in dem Waldstück angestellt hatte?

Nun ja, dies erklärt sich mit der Tatsache, dass es sich lediglich um eine Statue einer solchen handelt.

Das etwa 40 Kilogramm schwere Objekt, welches circa 60 Zentimeter hoch ist und eine sitzende, unbekleidete Frau mit nach vorne ausgestreckten Armen darstellt, wurde nahe des Reichenbachs - einige Hundert Meter vom dortigen Forellenweiher - entfernt von einem Passanten gefunden.

Wem die Statue gehört, ist nun Bestandteil der Ermittlungen.

Personen, die Angaben zum Ursprung oder gar dem Besitzer der Frauenstatue machen können, sind dazu angehalten, sich unter der Rufnummer 0617492660 an die Polizei in Königstein zu wenden.

Titelfoto: Polizeidirektion Hochtaunus

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0