Nackter Mann tanzt bei Eiseskälte auf der Straße: Als er die Polizei sieht, tickt er aus

Bergneustadt - Am frühen Freitagmorgen hat die Polizei in Bergneustadt im Oberbergischen Kreis einen nackten Randalierer (22) in Gewahrsam genommen.

In Bergneustadt (Oberbergischer Kreis) hat die Polizei am Freitag einen nackten Randalierer (22) in Gewahrsam genommen. (Symbolbild)
In Bergneustadt (Oberbergischer Kreis) hat die Polizei am Freitag einen nackten Randalierer (22) in Gewahrsam genommen. (Symbolbild)  © 123RF/Jaromír Chalabala

Wie ein Polizeisprecher schilderte, hatten Beamte am frühen Morgen gegen 5 Uhr einen Kreisverkehr an der Othestraße passiert, als sie auf den nackten Mann aufmerksam wurden, der dort mitten auf der Straße getanzt hatte.

Offensichtlich hatte er sich zuvor bereits verletzt, denn er habe Wunden im Gesicht und an den Füßen aufgewiesen, wie es hieß.

Als der 22-Jährige die Polizisten entdeckte, schlug seine Stimmung dann schlagartig ins Aggressive um und er beleidigte die Beamten.

Nächtliche Schüsse auf Aachener Bäckerei: Kriminalpolizei ermittelt
Polizeimeldungen Nächtliche Schüsse auf Aachener Bäckerei: Kriminalpolizei ermittelt

Die Ordnungshüter wollten daraufhin die Personalien des jungen Mannes aufnehmen, doch es sei ihm schwergefallen, den Anweisungen Folge zu leisten, sodass eine Kommunikation sehr schwierig gewesen sei.

"Augenscheinlich stand er unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln", so der Sprecher.

Weil zum Zeitpunkt des Einsatzes Minusgrade geherrscht hätten und die Identität des 22-Jährigen nicht festgestellt werden konnte, entschlossen sich die Beamten schließlich, ihn in Gewahrsam zu nehmen.

Das passte dem nackten Mann allerdings überhaupt nicht!

Nackter Randalierer musste Blutprobe abgeben

So habe sich der Unruhestifter heftig gegen die Maßnahme der Polizei gewehrt und zusätzlich nach einer Beamtin geschlagen und gespuckt. Die Einsatzkräfte legten dem 22-Jährigen daraufhin Handfesseln an.

Auf der Wache konnten die Polizisten den Mann dann identifizieren.

Nach einer Blutprobe sei er von einem Rettungswagen zur Versorgung seiner Wunden in ein Krankenhaus gebracht worden, wie es abschließend hieß.

Titelfoto: 123RF/Jaromír Chalabala

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: