Nagelgurt überfahren: Filmreife Verfolgungsjagd in Sachsen endet an Bäumen

Krauschwitz - Filmreife Verfolgungsjagd am Donnerstagmorgen auf der S 127 in Krauschwitz zwischen Podrosche und Skerbersdorf (Landkreis Görlitz)!

Rechts der vermutlich gestohlene Audi, links der Streifenwagen der Bundespolizei.
Rechts der vermutlich gestohlene Audi, links der Streifenwagen der Bundespolizei.  © Danilo Dittrich

Beamte von Bundespolizei und Zoll wollten gegen 6 Uhr einen Audi anhalten. Die Signale hierzu ignorierte der Fahrer allerdings.

Der Mann fuhr an den Beamten vorbei und gab Gas. Obwohl er einen ausgelegten Nagelgurt überrollte, setzte der Audi-Fahrer seine Flucht fort.

Offenbar wollte er über einen Waldweg entkommen, doch der Versuch ging schief und der Mann krachte gegen einen Baum.

Ein Streifenwagen der Bundespolizei nahm die Verfolgung auf, die Beamten allerdings kamen ebenfalls von der Straße ab und prallten auch gegen einen Baum.

Alle Beteiligten blieben glücklicherweise unverletzt. Der 46-Jährige wollte seine Flucht zwar noch zu Fuß fortsetzen, konnte aber gestoppt und vorläufig festgenommen werden.

Bei einer Überprüfung kam heraus, dass der Deutsche keinen Führerschein hatte. Außerdem wurde der Audi Q5 vermutlich zuvor in Dresden gestohlen.

Es entstand ein Gesamtschaden von 18.000 Euro.

Der 46-Jährige wird sich nun wegen des Verdachts des Fahrens ohne Fahrerlaubnis, des illegalen Kraftfahrzeugrennens sowie des besonders schweren Falls des Diebstahls verantworten müssen.

Titelfoto: Danilo Dittrich

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0