"Grenzen zum Streich deutlich überschritten": Bauer muss mehr als tausend Liter Milch entsorgen

Neukirchen beim Heiligen Blut - Ein unbekannter Täter ist in die Milchkammer eines Bauernhofes eingebrochen und hat Gras in den Milchtank gestreut. 

1400 Liter Milch mussten entsorgt werden, weil Täter Gras in den Tank gestreut hatten. (Symbolbild)
1400 Liter Milch mussten entsorgt werden, weil Täter Gras in den Tank gestreut hatten. (Symbolbild)  © Carmen Jaspersen dpa/lby

Der Landwirt im oberpfälzischen Neukirchen beim Heiligen Blut (Landkreis Cham) musste die 1400 Liter Milch im Tank entsorgen, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. 

Der Vorfall am Samstagabend habe die "Grenzen zum Streich deutlich überschritten". 

Es war nach Polizeiangaben bereits der zweite ähnliche Vorfall. Der Täter habe zudem Kleber in das Türschloss des Bauernhauses gespritzt und es so zerstört. 


Insgesamt sei ein geschätzter Schaden von mehr als 1000 Euro entstanden.

Titelfoto: Carmen Jaspersen dpa/lby

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0