Fake-Verlobung? Pärchen prellt Luxus-Hotel um 2200 Euro

Neukirchen vorm Wald - Eine Woche Luxus pur gönnte sich ein vermeintliches Liebespaar in einem noblen Hotel in Bayern. Doch plötzlich waren die beiden wie vom Erdboden verschluckt.

Mit Rosenblättern stellte der 21-Jährige die Fragen aller Fragen.
Mit Rosenblättern stellte der 21-Jährige die Fragen aller Fragen.  © Polizei

Im besten Zimmer des Hauses residierte das Betrüger-Pärchen mit ihren zwei Hunden, wie die "Passauer Neue Presse" berichtete. Dabei ließ der 21-Jährige und seine Begleitung bei der Auswahl der Extras so gut wie nichts aus.

Mit Rosenblättern ließ der romantische Betrüger "Will you marry me?" (deutsch: "Willst du mich heiraten?") auf den Fußboden schreiben. 

Am Tage der Abreise gönnten sich das vermeintlich frisch verlobte Liebespaar noch ein Frühstück. Kurz danach fehlte von den beiden jedoch jede Spur.

Ob sie nur im Rausch der Gefühle vergessen hatten, ihre Rechnung in Höhe von 2200 Euro zu begleichen? Wohl eher nicht. Bei der Anzeigenerstattung wurde festgestellt, dass der 21-Jährige bereits wegen mehrerer Betrugsdelikte bei der Polizei bekannt ist.

Das Liebespärchen ließ es sich gut gehen.
Das Liebespärchen ließ es sich gut gehen.  © Polizei

Ob der Heiratsantrag echt oder nur vorgegaukelt war, ist nicht bekannt. 

Titelfoto: Polizei

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0