Junge (12) wird von Mann in Bahnhofstoilette gelockt: Dann wird es furchtbar

Saarbrücken/Neunkirchen - Die Polizei hat am Freitag im saarländischen Blieskastel einen mutmaßlichen Sexualstraftäter festgenommen. 

Montage: Der 33-Jährige soll den Jungen in eine Toilettenkabine gelockt haben, um ihn dort sexuell zu missbrauchen (Symbolbild).
Montage: Der 33-Jährige soll den Jungen in eine Toilettenkabine gelockt haben, um ihn dort sexuell zu missbrauchen (Symbolbild).  © Montage: 123RF/mistersunday, Katarzyna Białasiewicz

Der 33-Jährige kam in Untersuchungshaft, wie das Landespolizeipräsidium in Saarbrücken mitteilte. Er soll am Donnerstag (2. Juli) am Bahnhof in Neunkirchen einen Zwölfjährigen in eine Toilettenkabine gelockt haben, um ihn dort sexuell zu missbrauchen.

Der Junge, der von dem 33-jährigen Tatverdächtigen gewürgt worden sein soll, wehrte sich jedoch und schrie laut um Hilfe. 

Als ein Passant auf die Situation aufmerksam wurde, flüchtete der polizeibekannte Mann, nachdem er den Passanten zur Seite geschubst hatte. 

Die Ermittler waren ihm innerhalb weniger Tage auf die Spur gekommen, weil er bereits wegen Sexualstraftaten verurteilt ist.

Titelfoto: Montage: 123RF/mistersunday, Katarzyna Białasiewicz

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0