Notarzt parkt auf Privatparkplatz: Besitzer rastet aus

Stuttgart - Ein Notarztwagen parkte wegen eines Notfalls auf einem Privatparkplatz. Der Besitzer des Parkplatzes verlor offenbar die Fassung.

Eine Besatzung des Notarztwagens wurde bei einem Einsatz von einem 45-Jährigen behindert. (Symbolbild)
Eine Besatzung des Notarztwagens wurde bei einem Einsatz von einem 45-Jährigen behindert. (Symbolbild)  © Nicolas Armer/dpa

Wie die Polizei am Montag berichtet, parkte ein Notarztwagen wegen eines medizinischen Notfalls am Samstag in der Leobener Straße.

Der 45-jährige Parkplatzbesitzer wies die Rettungskräfte an, das Fahrzeug wegzufahren und stellte sich schließlich der Besatzung in den Weg, als diese in das Haus gehen wollten.

Der Notarzt soll von dem Mann sogar weggestoßen worden sein.

Das Team bahnte sich den Weg und konnte den Patienten in dem Haus schließlich versorgen.

Der 45-Jährige erhielt eine Anzeige.

Titelfoto: Nicolas Armer/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: