Notruf-Störung: 112 und 110 wieder erreichbar!

Aktualisiert: 11. November, 9.56 Uhr

Deutschland - In mehreren Bundesländern sind in den frühen Donnerstagmorgenstunden die Notrufnummern 110 und 112 von Polizei und Feuerwehr ausgefallen.

Feuerwehr und Polizei sind in mehreren Bundesländern derzeit nicht unter ihren gewöhnlichen Notrufnummern zu erreichen. (Symbolbild)
Feuerwehr und Polizei sind in mehreren Bundesländern derzeit nicht unter ihren gewöhnlichen Notrufnummern zu erreichen. (Symbolbild)  © 123RF/svershinsky

Warnmitteilungen gab es unter anderem aus Berlin, Baden-Württemberg, Schleswig-Holstein und Sachsen-Anhalt.

In Sachsen waren die Rettungsleitstellen in der Zeit zwischen 5.45 Uhr und 6.45 Uhr unter der 112 nicht erreichbar. Die 110 sei nicht betroffen gewesen.

Nach wenigen Minuten folgten jedoch auch schon erste Entwarnungen: In den Kreisen Kiel, Rendsburg-Eckernförde, Köln und Plön in Schleswig-Holstein waren der Notruf 110 und 112 telefonisch wieder erreichbar.

Blutiger Beziehungsstreit: 48-Jähriger mit Messer schwer verletzt
Polizeimeldungen Blutiger Beziehungsstreit: 48-Jähriger mit Messer schwer verletzt

Etwa anderthalb Stunden nach Ausfall vermeldeten weitere Länder einen Rückruf der Warnung.

In Berlin seien beide Nummern wieder erreichbar, wie Polizei und Feuerwehr auf Twitter mitteilten. In NRW wurden seit etwa 7.00 Uhr offenbar keine Störungen mehr gemeldet, in Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern gibt es ebenfalls Entwarnung.

In Baden-Württemberg waren die Notrufnummern 110 und 112 nach einer rund zweistündigen Unterbrechung, in der auch die Nummer 19222 betroffen war, wieder erreichbar und auch in Sachsen funktioniert wieder alles.

Online geben Rettungskräfte Entwarnung:

Telekom gibt Entwarnung!

Nun gab auch die Telekom grünes Licht. Wie ein Sprecher der Dachgesellschaft bestätigte, sei die Störung "mittlerweile behoben". Die Analyse laufe, fügte er hinzu, ohne nähere Details zu nennen.

Nach Angaben des Bundesamts für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) ist die Telekom für die Notrufnummern zuständig.

Titelfoto: 123RF/svershinsky

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: