Taser in NRW erstmals erfolgreich eingesetzt: Polizei verhindert Suizid!

Düsseldorf - Zum ersten Mal in NRW ist am Sonntag eine der neuen Elektroschockwaffen der Polizei, ein sogenannter Taser, zum Einsatz gekommen.

Die Polizei in Nordrhein-Westfalen testet derzeit mit 70 Geräten für ein Jahr lang den Einsatz von Tasern.
Die Polizei in Nordrhein-Westfalen testet derzeit mit 70 Geräten für ein Jahr lang den Einsatz von Tasern.  © Rolf Vennenbernd/dpa

Ein junger Mann in Düsseldorf drohte laut Polizeiangaben am Samstagabend damit, sich das Leben zu nehmen.

Um den Suizid in der Nähe des amerikanisches Generalkonsulats zu verhindern, haben Beamte dann den Taser eingesetzt, wie eine Polizeisprecherin am Sonntag mitteilte.

Durch die Elektroden sei der Mann kurz handlungsunfähig gewesen. Er kam den Angaben zufolge unverletzt in eine psychiatrische Klinik.

Die Polizei in Nordrhein-Westfalen testet derzeit mit 70 Geräten für ein Jahr lang den Einsatz von Tasern.

Düsseldorf einer von vier Einsatzgebieten der Taser

Innenminister Herbert Reul (68, CDU) hatte das Projekt Mitte Januar in Dortmund vorgestellt.

Die ausgewählten Einsatzorte sind Düsseldorf, Gelsenkirchen, Dortmund und im Rhein-Erft-Kreis.

Normalerweise berichtet TAG24 nicht über Suizide und versuchte Selbstmorde. Hier steht allerdings der erstmalige Einsatz eines Tasers im Vordergrund. Aus diesem Grunde hat sich die Redaktion entschieden, den Polizeieinsatz zu thematisieren. 


Solltet Ihr selbst von Selbsttötungsgedanken betroffen sein, findet Ihr bei der Telefonseelsorge rund um die Uhr Ansprechpartner, natürlich auch anonym. Telefonseelsorge: 08001110111 oder 08001110222 oder 08001110116123.

Titelfoto: Rolf Vennenbernd/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0