Zwei Männer melden sich auf Englisch bei der Polizei und sorgen für Großeinsatz

Offenbach - Gleich zwei Anrufer haben am Montagabend für einen großen Polizeieinsatz in der Offenbacher Innenstadt gesorgt. 

Zwei überaus verstörende Anrufe versetzten die Polizei in Offenbach am Montagabend in Alarmbereitschaft (Symbolbild).
Zwei überaus verstörende Anrufe versetzten die Polizei in Offenbach am Montagabend in Alarmbereitschaft (Symbolbild).  © dpa/Jürgen Mahnke

Zunächst habe ein Mann auf englisch per Notruf angekündigt, dass er sich im Bereich des Marktplatzes aufhalte und bewaffnet sei, teilte die Polizei mit. 

Daraufhin seien zahlreiche Polizeistreifen in diesen Bereich verlegt, die S-Bahnstation Marktplatz geräumt und der Zugverkehr an den benachbarten Stationen Ledermuseum und Offenbach-Ost angehalten worden. 

Die Person habe anschließend noch mehrfach bei der Polizei angerufen, aber immer nach wenigen Sekunden wieder aufgelegt, hieß es.

In der Nähe des Marktplatzes wurde danach ein 36 Jahre alter Verdächtiger vorläufig festgenommen.

Noch während der Festnahme ging ein weiterer Anruf ein, bei dem ein Mann auf englisch angab, auf dem Marktplatz eine Bombe versteckt zu haben. Auch der mutmaßliche zweite Anrufer sei in der Nacht festgenommen worden, teilte die Polizei mit. 

Ob beide Männer in Verbindung zueinander stünden und warum sie fast zeitgleich den Notruf wählten, werde nun von der Kriminalpolizei ermittelt. 

Mehr als 40 Züge mussten aufgrund des Polizeieinsatzes umgeleitet werden oder hatten erhebliche Verspätungen, wie es hieß.

Titelfoto: dpa/Jürgen Mahnke

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0