Mega-Summe: 81-Jährige wird an der Haustür um tausende Euro betrogen!

Oldenburg - Mehrere Männer haben eine 81-jährige Frau an ihrer Haustür über Monate um mehr als 30.000 Euro betrogen.

Die Senioren rief nach dem Betrug die Polizei. (Symbolfoto)
Die Senioren rief nach dem Betrug die Polizei. (Symbolfoto)  © Sebastian Gollnow/dpa

Von Handwerker bis Ordnungsamt-Mitarbeiter, ergaunerten die Täter mit unterschiedlichen Rollen mehr als 30.000 Euro, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

Sie gaben sich zuerst als Handwerker aus und boten der Frau an, für 2400 Euro den Hauseingang und die Garage zu reinigen. Die alte Frau willigte ein.

Zu einem anderen Zeitpunkt gaben Komplizen erneut an der Haustür an, vom Ordnungsamt zu kommen und verlangten 2000 Euro - es handele sich bei den Handwerkern, die sie spontan an der Haustür beauftragte, um "Schwarzarbeiter".

Gleichzeitig schlichen sie sich ins Haus um angebliche Beweisfotos zu machen und entwendeten 20.000 Euro aus der Tasche der 81-Jährigen, aus der sie zuvor die 2000 Euro herausholte.

Später versuchten die Täter laut Polizei erneut ihr Glück und warfen der Frau dieses Mal vor, sie habe den angeblichen Mitarbeitern des Ordnungsamtes Falschgeld gegeben und sie müssten daher ihr Geld beschlagnahmen.

Ein letztes Mal händigte das Opfer 10.000 Euro und meldete sich anschließend bei der Polizei Oldenburg, weil sie merkte, dass sie betrogen wurde.

Titelfoto: Sebastian Gollnow/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0