Ostsachsen: Männer wollen Radlader klauen, Angler verhindern das

Kreba-Neudorf - Das war wohl nichts: Mitten in der Nacht zum Mittwoch wollten Diebe einen Radlader im ostsächsischen Kreba-Neudorf (Landkreis Görlitz) klauen.

Diesen Radlader wollten die Diebe von einer Baustelle entwenden.
Diesen Radlader wollten die Diebe von einer Baustelle entwenden.  © Polizeidirektion Görlitz

Allerdings hatten sie die Rechnung ohne aufmerksame Angler gemacht! Wie die Polizei mitteilte, hörten die Zeugen, wie der Motor der Arbeitsmaschine um kurz nach Mitternacht auf der Boxberger Straße gestartet wurde.

Ein ziemlich ungewöhnlicher Zeitpunkt für den Einsatz eines Radladers an einer Baustelle. Als die Angler dann noch einen polnischen Lkw mit laufendem Motor neben dem Gerät stehen sahen, vermuteten sie Übles.

Kurzerhand riefen sie die Polizei. Die Beamten waren flugs zur Stelle. Gleich mehrere Streifen der umliegenden Reviere sowie die Bundespolizei eilten zum Ort des Geschehens.

Nach Schüssen auf A14-Gegner: Polizei ermittelt gegen mehrere Beschuldigte
Polizeimeldungen Nach Schüssen auf A14-Gegner: Polizei ermittelt gegen mehrere Beschuldigte

Die Diebe hatten es währenddessen mit dem grauen Iveco bis ins nahe Neuliebl geschafft. Als der 35 Jahre alte Fahrer die Polizisten bemerkte, drückte er aufs Gaspedal.

Weit kam er jedoch nicht. Die Beamten stoppten den Mann nach wenigen Metern.

Blöd: Weitere mutmaßliche Täter begleiteten den Lkw in ihrem Auto

Neben dem Lkw stoppten die Beamten einen silbergrauen VW, der sich in der Nähe aufhielt.
Neben dem Lkw stoppten die Beamten einen silbergrauen VW, der sich in der Nähe aufhielt.  © Polizeidirektion Görlitz

Der erste mutmaßliche Täter war kaum geschnappt, da bemerkten die Beamten einen Volkswagen neben dem Lkw. Dieser hatte das Fluchtfahrzeug wohl begleitet.

In dem Wagen saßen zwei Polen im Alter von 21 und 30 Jahren. Die beiden wurden wie der 35-Jährige vorläufig festgenommen.

Bei näherer Betrachtung fanden die Beamten auf der Ladefläche des Lkw neben dem Radlader im Wert von 50.000 Euro noch eine Fräse.

Schüsse fallen bei Auseinandersetzung zweier Gruppen in Esslingen: Ein Verletzter
Polizeimeldungen Schüsse fallen bei Auseinandersetzung zweier Gruppen in Esslingen: Ein Verletzter

Der Laster gehörte auf die Baustelle nach Kreba-Neudorf. Sobald alle Untersuchungen abgeschlossen sind, darf er auch wieder dahin zurückkehren.

Wie es für die Beschuldigten weitergehen wird, entscheidet sich in den kommenden Tagen. Sie wurden vorerst auf das Polizeirevier nach Weißwasser gebracht.

Die Beamten sprechen den aufmerksamen Zeugen ihren Dank aus, denn dadurch konnten die mutmaßlichen Straftäter vorläufig festgenommen werden.

Titelfoto: Polizeidirektion Görlitz

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: