Paketzustellerin will Stau umfahren und fährt auf dem Fußweg weiter

Erfurt - Eine Paketzustellerin wollte am Freitagnachmittag in Erfurt einen Stau über den Fußweg umfahren. Ihr Manöver war allerdings nicht von Erfolg gekrönt.

Die Polizei beschlagnahmte den Führerschein der jungen Frau. (Symbolfoto)
Die Polizei beschlagnahmte den Führerschein der jungen Frau. (Symbolfoto)  © Fabian Strauch/dpa

Die 33-Jährige wollte sich mit ihrem Kleintransporter verbotenerweise über einen Gehweg an der Haltestelle einer Straßenbahn im Erfurter Süden vorbei mogeln, berichtet die Polizei.

Dabei touchierte sie mit dem Dach ihres Fahrzeuges die Anzeigetafel an der Haltestelle und beschädigte diese stark.

Vorläufigen Schätzungen nach soll sich der Schaden auf rund 30.500 Euro belaufen.

Abgestellter Koffer sorgt für Polizeieinsatz: Diese Konsequenzen erwarten nun den Besitzer
Polizeimeldungen Abgestellter Koffer sorgt für Polizeieinsatz: Diese Konsequenzen erwarten nun den Besitzer

Bei der Unfallaufnahme zeigte die junge Dame dann "Auffälligkeiten". Es stellte sich heraus, dass die Dame "wahrscheinlich unfallverursachend" unter dem Einfluss von Drogen stand, wie ein Polizeisprecher erklärte.

Die Beamten leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ein. Außerdem wurde der 33-Jährigen Blut entnommen und ihr Führerschein beschlagnahmt.

Titelfoto: Fabian Strauch/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: