Passant macht schreckliche Entdeckung: Männliche Leiche an Kleingarten-Anlage gefunden

Wiesbaden - Tragischer Fund in der hessischen Landeshauptstadt Wiesbaden. Dort entdeckte ein Passant am Mittwoch die Leiche eines Mannes. Die Polizei ermittelt und hofft derweil auf Hilfe aus der Bevölkerung.

Die Polizei sperrte den Bereich rund um den Leichenfundort zunächst weiträumig ab. (Symbolfoto)
Die Polizei sperrte den Bereich rund um den Leichenfundort zunächst weiträumig ab. (Symbolfoto)  © 123RF/majestix77

Wie ein Sprecher des westhessischen Polizeipräsidiums am Mittwochabend mitteilte, habe ein Fußgänger gegen 9.30 Uhr den leblosen Körper eines Mannes im Stadtteil Mainz-Kastel entdeckt.

Der genaue Fundort der Leiche befand sich im Bereich der Kleingartenanlage Am Gleisdreieck, unterhalb einer Unterführung am Otto-Suhr-Ring. Umgehend nahm die eingeschaltete Kriminalpolizei die ersten Ermittlungen auf, auch der Bahnverkehr an der nahe am Tatort gelegenen Strecke wurde kurzzeitig lahmgelegt.

Zudem beteiligten sich Experten der Spurensicherung des westhessischen Polizeipräsidiums an den Ermittlungen. So wurde bereits herausgefunden, dass es sich bei dem Toten um einen 41 Jahre alten Mann handelt.

Mann findet Ehefrau (52) tot in gemeinsamer Wohnung: Tötungsdelikt vermutet
Polizeimeldungen Mann findet Ehefrau (52) tot in gemeinsamer Wohnung: Tötungsdelikt vermutet

Auch oder gerade weil die Umstände des Todes noch sehr unklar zu sein scheinen, können die Ermittler auch ein Gewaltverbrechen - gar einen Mord - nicht vollends ausschließen.

Da die weiteren Untersuchungen zum Hergang des Vorfalls noch in vollem Gange sind, halten sich die Ordnungshüter mit weiteren Informationen bedeckt, bitten aber gleichzeitig um Hilfe aus der Bevölkerung.

Polizei bittet Zeugen nach Leichenfund in Wiesbaden um Hilfe

Personen, die im Bereich der Kleingartenanlage Am Gleisdreieck in der Nacht zu Mittwoch verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder gar selbst vor Ort waren, sind dazu angehalten sich an die Wiesbadener Kriminalpolizei zu wenden.

Die entsprechende Telefonnummer lautet 0611/3453333.

Titelfoto: 123RF/majestix77

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: