Pech für Zocker: Polizei löst illegale Glücksspielrunde auf

Nürnberg - Es ging offenbar um viel Geld, aber es war nicht erlaubt: In Nürnberg hat die Polizei eine illegale Glücksspielrunde aufgelöst und eine hohe Summe Bargeld entdeckt.

Bei einer illegalen Zockerrunde in Nürnberg waren mehr als 70.000 Euro in Umlauf. (Symbolbild)
Bei einer illegalen Zockerrunde in Nürnberg waren mehr als 70.000 Euro in Umlauf. (Symbolbild)  © Maurizio Gambarini/dpa

Nach Angaben einer Polizeisprecherin hatten sich zu der Zockerrunde in der Nacht zu Donnerstag zahlreiche Menschen trotz Sperrstunde in einer Bar zusammengefunden.

Die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth ordnete eine Durchsuchung an. Die Beamten fanden in der Bar im Stadtteil Gostenhof sowie auf einem angrenzenden Firmengelände mehr als 20 Personen.

Einige hatten sich eingesperrt, um sich vor der Polizei zu verstecken.

Geldautomat in Schwaben gesprengt: Bankgebäude beschädigt, LKA ermittelt
Polizeimeldungen Geldautomat in Schwaben gesprengt: Bankgebäude beschädigt, LKA ermittelt

Laut der Sprecherin wurden bei allen Geldbeträge im drei- bis vierstelligen Bereich aufgefunden. Insgesamt stellten die Beamten mehr als 70.000 Euro sicher.

Gegen die Tatverdächtigen werde nun unter anderem wegen des Verdachts des unerlaubten Glücksspiels ermittelt.

Titelfoto: Maurizio Gambarini/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: