Pferdeschänder sticht zu: Stute im Genitalbereich mit Messer verletzt!

Aitrach - Im Kreis Ravensburg (Baden-Württemberg) hat ein Pferdeschänder sein Unwesen getrieben und ein Tier mit einem Messer verletzt.

Das Tier wurde nach der Attacke ärztlich versorgt, Lebensgefahr bestand durch die Verletzungen nicht. (Symbolbild)
Das Tier wurde nach der Attacke ärztlich versorgt, Lebensgefahr bestand durch die Verletzungen nicht. (Symbolbild)  © Uwe Anspach/dpa

Der bislang unbekannte Täter schnitt dem Pferd in den Genitalbereich und fügte der Stute dadurch stark blutende Wunden zu, berichtete die Polizei am Freitag.

Lebensgefahr bestand für das Tier den Angaben zufolge aber nicht. Es wurde nach dem Vorfall am Mittwochabend in Aitrach tierärztlich versorgt.

Die Polizei ermittelt nach der Pferdeschändung wegen eines Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz und sucht nach Zeugen. Diese werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07564/ 2013 zu melden.

Titelfoto: Uwe Anspach/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: