Mehrere Verletzte! Autofahrer rast absichtlich in Menschengruppe

Pöcking - Gegen 14.40 Uhr kam es am Dienstag im Landkreis Starnberg in Bayern zu einem absichtlich herbeigeführten Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten.

Die Polizei ermittelt am Ort des Geschehens.
Die Polizei ermittelt am Ort des Geschehens.  © vifogra

Wie das Polizeipräsidium Oberbayern Nord mitteilte, sei ein Autofahrer mit seinem Wagen direkt auf die Fußgänger zugesteuert.

"Nach ersten Erkenntnissen wurde der Zusammenstoß absichtlich herbeigeführt. Die Lebensgefährtin des Fahrers befindet sich unter den Verletzten, so dass derzeit von einer Beziehungstat ausgegangen wird", heißt es.

Der Fahrer selbst flüchtete daraufhin und hatte in Starnberg mit seinem Wagen einen weiteren Unfall verursacht. Er wird derzeit an der Unfallstelle von alarmierten Rettungskräften medizinisch versorgt.

"Nach bisherigen Erkenntnissen wurden neben dem Fahrer vier Personen leicht bis mittelschwer verletzt", teilten die Beamten den Stand mit.

Update 17.40 Uhr: Zahl der Verletzten steigt

Wie die Polizei am frühen Abend mitteilte, ist die Anzahl der Verletzten auf fünf Personen - plus Fahrer - gestiegen. 

Bei dem Fahrer handelt es sich um einen 43 Jahre alten Mann, in der Gruppe befand sich seine Lebensgefährtin (23). 

Die Kriminalpolizei hat am Ort des Geschehens die Spurensicherung übernommen.

Update 19.30 Uhr: Kind betroffen

Wie die ermittelnden Beamten erklärten, war auch ein zweijähriges Kleinkind in den Zwischenfall involviert.

Es blieb körperlich unversehrt, erlitt aber einen Schock. 

Titelfoto: vifogra

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0