Nach Streit: Traktorfahrer (24) rammt Polizeiauto ins Gebüsch

Königsmoor - Ein 24-Jähriger hat nach einem Streit in Königsmoor im Landkreis Harburg einen Streifenwagen der Polizei mit einem Traktor etwa 40 Meter weit geschoben.

Der Traktor schob den Streifenwagen ins Gebüsch.
Der Traktor schob den Streifenwagen ins Gebüsch.  © Polizei

Die Beamten seien am Montag zu einer Auseinandersetzung mit Handgreiflichkeiten zwischen zwei Menschen gerufen worden, teilte die Polizei mit.

Als sie ankamen, versuchte einer der Beteiligten, der 24-Jährige, mit einem Traktor vom Grundstück zu fahren. Allerdings war ihm der parkende Streifenwagen im Weg.

Also rammte er den unbesetzten Wagen mit dem Traktor und schob ihn durch einen Graben in ein Gebüsch. Schließlich gelang es den Beamten, den Mann zu beruhigen.

Rentnerin seit längerer Zeit nicht gesehen: Polizei findet Leiche in Haus
Polizeimeldungen Rentnerin seit längerer Zeit nicht gesehen: Polizei findet Leiche in Haus

Der 24-Jährige wurde vorläufig festgenommen, sein Führerschein wurde sichergestellt. Die Beamten blieben unverletzt, der zweite Streitende kam ins Krankenhaus.

Der Wagen wurde komplett zerstört.
Der Wagen wurde komplett zerstört.  © Polizei

Am Streifenwagen entstand Totalschaden, der gesamte Schaden wird auf 80.000 Euro geschätzt.

Titelfoto: Polizei

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: