Corona-Ausbruch in Asylheim: Mann soll in Quarantäne und sorgt für Polizeieinsatz

Bad Belzig - Ein möglicherweise positiv auf das Coronavirus getesteter Asylbewerber hat am Sonntagnachmittag in Bad Belzig im Landkreis Potsdam-Mittelmark einen größeren Polizeieinsatz ausgelöst.

In einem Asylbewerberheim in Bad Belzig hat es am Nachmittag einen Polizeieinsatz gegeben.
In einem Asylbewerberheim in Bad Belzig hat es am Nachmittag einen Polizeieinsatz gegeben.  © Julian Stähle

In den vergangenen Tagen wurden in dem Asylbewerberheim mehrere infizierte Bewohner festgestellt. Diese wurden anschließend in eine Quarantäneunterkunft in Teltow gebracht.

So sollte es auch am Sonntag mit einem Mann geschehen. Als die Rettungskräfte gegen 15 Uhr eintrafen, um diesen abzuholen, sollen diese jedoch von mehreren Bewohnern angegangen und bepöbelt worden sein.

Letztendlich fuhr der Rettungsdienst wieder vom Hof und alarmierte die Polizei. 

Mehrere in Schutzanzüge gekleidete Beamte lösten die - womöglich durch die Sprachbarriere entstandene - aufgeheizte Situation auf. 

Die Beamten kamen in Schutzanzügen.
Die Beamten kamen in Schutzanzügen.  © Julian Stähle

Der Mann konnte anschließend doch noch nach Teltow gebracht werden.

Titelfoto: Julian Stähle

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0