Polizei erwischt Roller-Diebe, Schläger und Drogenbesitzer bei Großeinsatz in der Neustadt

Dresden - Bei einem groß angelegten Polizeieinsatz zur Bekämpfung der Straßenkriminalität in der Dresdner Neustadt hatten die Ermittler allerhand Kriminelles aufgedeckt.

Polizeifahrzeuge stehen am Straßenrand. (Symbolbild)
Polizeifahrzeuge stehen am Straßenrand. (Symbolbild)  © dpa/WichmannTV/dpa-Zentralbild

In der Nacht zum Samstag waren 33 Beamte der Dresdner Polizeidirektion und sächsischen Bereitschaftspolizei von 20 bis 4 Uhr unterwegs, um für sichere Straßen zu sorgen.

Insgesamt wurden in dem achtstündigen Einsatz 51 Personen kontrolliert. Am Ende wurden sieben Strafanzeigen geschrieben.

Drei Deutsche (17, 24, 27) und zwei Türken (24, 25) wurden mit Cannabis erwischt. Sie müssen sich nun wegen des illegalen Besitzes von Betäubungsmitteln verantworten.

Ein Verfahren wegen Körperverletzung wird nun gegen einen 32-jährigen Deutschen eingeleitet. Er schlug sich offenbar mit einem anderen Mann. 

Roller-Diebe flüchteten, als sie die Beamten sahen

Verdächtig kamen den Ermittlern auch zwei Männer vor, die einen Motorroller schoben.

Die Beamten  wollten zu den beiden gehen, doch die ließen den Roller kurzerhand stehen und flüchteten, als sie bemerkten, dass Polizisten kamen.

"Den Roller hatten die Unbekannten augenscheinlich kurz zuvor auf der Louisenstraße entwendet", teilte die Polizei mit.

Ob gegen die zwei Unbekannten auch ermittelt wird, wurde nicht mitgeteilt.

Titelfoto: dpa/WichmannTV/dpa-Zentralbild

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0